zurück zur Übersicht

Das modulare System 3060:
Gibt Ihnen Sicherheit mit wertvollem Zusatznutzen

Das Problem. Ob mittelständisches Unternehmen, Konzern, Labor, Institut, Krankenhaus, Bank oder Ministerium – Sicherheit wird überall großgeschrieben. Im Laufe der Zeit sammeln sich so die unterschiedlichsten Systeme an: verschiedene mechanische Schließanlagen, Identifikationsmedien, Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme, Garagensteuerung und Kantinenabrechnung.
Hier die Kontrolle zu behalten, ist kaum oder nur mit viel Aufwand möglich. Gleichzeitig bindet es Ressourcen, verschlingt Zeit und Geld.
Die Lösung. Das System 3060 fügt Ihre einzelnen Komponenten flexibel zusammen und bietet Ihnen maßgeschneiderte Zutritts-, Erfassungs-, Protokoll-, Steuer- sowie Überwachungsfunktionen.
Ein Knopfdruck genügt, und schon entriegeln Sie die gewünschten Türen, Tore, Aufzüge, Drehkreuze – bis hin zu Schreibtischschubladen. Das System erfasst und protokolliert für Sie dabei jeden Zutritt vollautomatisch. Es verwaltet alles in einem übersichtlichen Tool, mit dem Sie jederzeit schnell auf Veränderungen reagieren können. Eine Software wird Ihre Steuerzentrale für Zutritt, Alarm und mehr. Und ist selbstverständlich ohne Kabel vernetzbar.

Ihre wichtigsten Vorteile:


Schnelle, kabellose Implementierung:
Das kabellose System kann auch nachträglich kostengünstig installiert werden.

Einfache Anpassung:
Das System 3060 ist modular aufgebaut und reicht vom einfachen digitalen Schließsystem für einzelne Türen bis zum vernetzten PCgesteuerten Zutrittskontrollsystem.
Sie können es jederzeit ändern und erweitern. Neue Planungen realisieren wir mit minimalem Aufwand und übersichtlicher Dokumentation.

Lückenlose Sicherheit:

Die Datenübertragung per Funk entspricht dem aktuellsten Stand der Technik. Schutz vor Vandalismus gewährleistet die aktive Transpondertechnologie. Verlorene
Transponder werden sofort für das System gesperrt und stellen kein
Sicherheitsrisiko dar.

Zentrale Steuerung:

Je nach Anforderung steuert das System Ihre Gebäudesicherheit auch online von jedem Ort der Welt aus. Mit einer ausgeklügelten Software setzen Sie jede Änderung in Echtzeit um und schützen im Fall der Fälle sofort vor unbefugtem Zutritt und weiterem Schaden.

Hohe Wirtschaftlichkeit:
Niedrige Folgekosten, minimaler Verwaltungs- und Wartungsaufwand sowie ein erfreulich langer Nutzungszeitraum kompensieren schnell Ihre Investition in eine digitale Schließanlage. Sie sparen sich damit auch die Kosten für zusätzliche Zutrittskontrollsysteme, denn diese Funktion ist im digitalen Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 bereits integriert.

 

 

Universelle Transpondermedien:
Vielseitig einsetzbar.

Ein digitaler „Schlüssel“ für alle Systeme. Ob aktiver Transponder oder passive SmartCard, PinCode-Tastatur oder biometrischer Wandleser – wählen Sie für Ihre Schließanlage und jede Aufgabe das optimale Identmedium. Die frei programmierbaren Sender sprechen Schließungen abhörsicher per Funk an. Nur mit einer gültigen Berechtigung wird der Zutritt gewährt. Im Schließplan können Sie per Mausklick schnell und bequem verlorene Transponder sperren und Zutrittsberechtigungen ändern.
Mit Ihrem Transponder können Sie nicht nur bis zu sieben voneinander unabhängige Schließanlagen bedienen, sondern auch Ihre Arbeitszeiten erfassen und z. B. in der Kantine bezahlen.
Der Transponder ist fälschungssicher und in verschiedenen Varianten erhältlich.

TRANSPONDER 3064.
Blau, rot oder braun, mit verklebtem Gehäuse oder fortlaufender Nummerierung. Als Passwortoder Feuerwehrtransponder,
explosionsgeschützt oder mit zusätzlichem Chip – der Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Verwalten Sie mit Ihrem Transponder unvorstellbare
304.000 Schließungen und öffnen Sie mit einer Hochleistungsbatterie bis zu 1 Mio. mal Tür und Tor.
COMPACT READER 3078.
Mit dem Compact Reader können Sie im System 3060 kontaktlose SmartCards basierend auf MIFARE Classic und MIFARE DESFire Standard einsetzen.
Zusätzlich können Sie die neuen Passiv varianten vom digitalen
Schließ zylinder und SmartHandle einsetzen.
PINCODE 3068.
Öffnen Sie Ihre Türen mit einem
4- bis 8-stelligen Code. Die ultraflache PinCode-Tastatur können Sie kabelfrei im Innen- und Außenbereich anbringen
und sogar auf Glas montieren. Sparen Sie Zeit und Kosten, indem Sie z. B. bei Tagungen oder abendlichen Versammlungen einen speziellen
Code für die Eingangstür vergeben und diesen mit der Einladung an die Teilnehmer versenden.
BIOMETRIELESER Q3008.
Sie haben Ihren Transponder vergessen? Kein Problem, wenn
Sie den biometrischen Wandleser Q3008 einsetzen. Schützen Sie einzelne sicherheitsrelevante Räume mit bis zu 50 Nutzern zusätzlich mit dem Q3008. Bei der Montage des batteriebetriebenen Q3008 müssen Sie kein einziges Kabel verlegen! Damit können Sie
ihn auch jederzeit in einem bestehenden System 3060 nachrüsten.

Digitale Schließvorrichtungen:

Einfach integrieren.

Zutrittskontrolle leicht gemacht, für jede gängige Schließsituation. Die Gegenstücke zu
Ihrem Transponder sind der digitale Schließzylinder, SmartHandle und SmartRelais. Sie sind frei
programmierbar und batteriebetrieben. Eine langwierige und kostspielige Verkabelung entfällt.
Sie können die Produkte schnell und ohne großen Aufwand nachrüsten. Über Funk gesteuert
entriegeln Sie damit Türen, Tore, Schranken und mehr. Dabei können Sie jeden Nutzer registrieren.
Die Lösung lässt sich problemlos in Ihre vorhandenen Anlagen und Fremdsysteme integrieren und
entweder passiv über Karten oder aktiv per Transponder nutzen. Schließzylinder, SmartHandle
und SmartRelais sind direkt netzwerkfähig.

 

Schließzylinder

Digitaler Schließzylinder 3061
Multifunktional und einfach zu montieren. Die Schließfunktion gehört zum Standardprogramm des digitalen Schließzylinders.

Ebenfalls enthalten sind Zutrittskontrollfunktionen mit Protokollierung von 3.000 Zutritten, Zeitzonensteuerung, Event-Management und Türüberwachung – es erweitert Ihre Möglichkeiten erheblich. Ganz ohne Verkabelung sind Austausch und Montage im Handumdrehen erledigt. Die Stromversorgung
für bis zu 300.000 Schließungen erfolgt durch integrierte Knopfzellen.
Den digitalen Schließzylinder erhalten Sie in unterschiedlichsten Varianten bis hin zum Halbzylinder.
Er bietet Ihnen Lösungen für alle gängigen Türsituationen in Ihrem Unternehmen.
Der hohe Standard der digitalen Schließzylinder ist durch die Zertifizierungen des VdS (Verband
der Schadenversicherer), des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) und des SKG bestätigt.

Digitaler Schließzylinder 3061 - SC
Smarte Technologien sorgen für zahlreiche Möglichkeiten. Der neue SmartCard Zylinder ist die
Kombination aus einem digitalen Standard-SimonsVoss-Zylinder und einem RFID-Knauf. Damit
stehen den Benutzern von SmartCards basierend auf MIFARE Classic und MIFARE DESFire
Standard die Möglichkeiten der innovativen SimonsVoss Welt offen. Die Strom versorgung für bis
zu 120.000 Schließungen erfolgt durch inte grierte Knopfzellen. Ob direkte oder virtuelle Vernetzung, ob aktive Transponder oder passive Karten, weltweite kabellose Vernetzung im Simons- Voss-Wavenet oder die Kombination mit bestehenden SimonsVoss Anlagen, alles ist möglich.

 

Digitales Smart Handle 3062
Der Türbeschlag, der Ihnen dievollständige Kontrolle gibt. Derdigitale Türbeschlag SmartHandle 3062 kommuniziert im digitalen Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 berührungslos mit Ihren Identifi kationsmedien und steuert den Zutritt für bis zu 64.000 Benutzer nach Ort und Zeit. Die Stromversorgung für bis zu 150.000 Schließungen erfolgt durch integrierte Knopfzellen. Darüber hinaus können Sie ihn entweder direkt vernetzt online betreiben oder in ein G2-basiertes virtuelles SimonsVoss-Netzwerk integrieren.

Intelligent und zugleich schön. Das SmartHandle 3062 von SimonsVoss kombiniert intelligente
Zutrittskontrollfunktionen mit einem eleganten und ergonomischen Erscheinungsbild. Mit seinem schmalen, flachen Design erhielt es von der hochkarätig besetzten Expertenjury den red dot design award.

Digitales Smart Handle 3062 - SC.
Doppelte Nutzung möglich. Das SmartHandle 3062 – SC bietet Ihnen denselben Komfort wie die aktive Variante. Es unterscheidet sich durch seinen integrierten RFID-Leser, der SmartCards basierend auf MIFARE Classic und MIFARE DESFire Standard lesen kann. Dadurch können Sie zusätzlich zur aktiven Steuerung per Transponder auch passive Karten verwenden. Die Stromversorgung für bis zu 120.000 Schließungen erfolgt durch integrierte Knopfzellen.

Einfache Montage ohne Bohren. Die Batteriewechselzyklen betragen bis zu 10 Jahre. Einzigartig ist die schnelle, einfache SnapIn- Montage des SmartHandle 3062, vollkommen ohne Verkabelung und ohne Bohrungen an Türen. Ihr Montageaufwand reduziert sich – durch ein zum Patent angemeldetes Prinzip – im Wesentlichen auf die Befestigung des Beschlags mit einer einzigen Schraube. Auf diese Weise ist ein dauerhafter, absolut fester Sitz gesichert.

 

Digitales Smart Relais 3063
Allrounder für unterschiedlichste Aufgaben. An Schließungen ohne Zylinder übernimmt das digitale SmartRelais 3063 die Funktion eines Zutrittskontrolllesers oder Schlüsselschalters. Im System 3060 öffnet es elektrisch betätigte Türen, Tore sowie Schranken und schaltet Licht, Heizungen und Maschinen. Es übergibt Transponderdaten an Fremdsysteme wie z. B. Ihre Zeiterfassung, Kantinenabrechnung oder Ihr Facility Management. In Kombination mit einem Compact Reader können sowohl Transpondersignale als auch SmartCards basierend auf MIFARE Classic und MIFARE DESFire Standard gelesen werden. Top-Design inklusive. In seinem neuen Gehäuse wirkt das bewährte SmartRelais elegant und integriert sich unauffällig in
seine Umgebung. Es erhielt für sein herausragendes Design den red dot design award.

 

Modulares Multinetworking:
Sicher, variabel, ohne Kabel.
Optimal geschützte Verbindungen. Ob als virtuelles Netzwerk, TCP/IP-Netzwerk oder WaveNet-Funknetzwerk – SimonsVoss hat die Netzwerktechnologie im Lauf der letzten zehn Jahre konsequent weiterentwickelt. Durch das modulare Systemdesign können Sie die einzelnen Netzwerkvarianten frei miteinander kombinieren. Wir bieten Ihnen das passende Netzwerk, das exakt Ihre Anforderungen erfüllt.
Ihre Vorteile auf den Punkt gebracht. Alle Komponenten des Systems 3060 sind jederzeit kabel frei vernetzbar – auch nachträglich völlig problemlos. Systemverwaltung, Türüberwachung und Ansteuerung von Fremdsystemen erfolgen zentral. Ebenso können systemfremde Signale eingespeist werden. Der enthaltene Event-Manager übernimmt zudem die Auswertung von Störmeldungen.
Network Inside. Das einzigartige WaveNet vernetzt die Komponenten im digitalen Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 kabelfrei. Der Network-Inside-Zylinder hat alle Netzwerkkomponenten
integriert, kann direkt angesprochen werden und ermöglicht so die direkte Vernetzung. Sie können den Network-Inside-Zylinder als Gateway im virtuellen Netzwerk einsetzen und Informationen an andere Türen übermitteln oder dem Systemadministrator zur Verfügung stellen. Für die Nachrüstung von digitalen Schließzylindern erhalten Sie von SimonsVoss spezielle Netzwerkkappen.

 

Software und Programmierung für ihre Schlüsselzentrale:
Weltweit jederzeit erreichbar.
Locking-System-Management – LSM, die maßgeschneiderte Software-Lösung für Ihre Schließanlage. Das digitale Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 besteht aus einer Reihe intelligenter Komponenten. Die Locking-System-Management-Software ist das allumfassende Element, um alle Aufgaben schnell und komfortabel auszuführen: Transponder ausgeben, Schließzylinder programmieren, Zutritte auslesen. Je komplizierter die Anforderungen, desto umfangreicher muss die Software bestückt sein. Für Standardaufgaben brauchen Sie nur eine einfache Software. Ein Konzern mit weltweiten Niederlassungen benötigt ein hochleistungsfähiges Paket. Die Kompatibilität der einzelnen Versionen sichert Ihre Zukunft.
Unkomplizierte Systemverwaltung durch intelligente Funktionen. Die LSM stellen Sie nach Ihren Anforderungen aus Editionen und Modulen zusammen. Die Basis bildet die LSM-Basic-Edition, mit der Sie bis zu 64.000 Transponder und Schließungen sowie bis zu 100 Zeitzonengruppen ver walten. Importieren Sie bereits vorhandene Listen. Behalten Sie mit der Abbildung von Gebäude und Organisationsstrukturen den Überblick. Mit zusätzlichen Modulen stellen Sie Hierarchieebenen dar und sehen so, wie Sie Berechtigungen einfach „vererben“ können. Sie machen Ihre LSM netzwerk fähig sowie multiuser- und mandantenfähig. Mit der Protokollierung von Änderungen schaffen Sie Revisionssicherheit. In Zutrittskontrollsystemen mit mehreren Standorten reduzieren Sie mit dem Einsatz des WaveNet-Funknetzwerkes den Verwaltungsaufwand und damit die Kosten erheblich.

System 3060

SmartCD.
Nutzen Sie das SmartCD-Programmiergerät zum Anschluss an einen PC oder Laptop per USB-Schnittstelle. Oder verbinden Sie es via Bluetooth mit Ihrem PDA oder Notebook.

Schließplan
Die LSM ist eine modulare Software für Zutrittsmanagement und Gebäudeautomatisierung. Sie bildet Gebäudestrukturen und Personenhierarchien ab und ermöglicht Ihnen die Vergabe von Berechtigungen. Mit den umfangreichen Such- und Filterfunktionen lässt sich die Schließanlage differenziert gliedern. Sie erhalten die LSM sowohl als Einzelplatzlösung als auch multiuser- und mandantenfähig.